Stab des Präsidenten und CIO (STAB)

Bevollmächtigter für Informationsverarbeitung und -versorgung

Chief Information Officer (CIO) des KIT ist der Präsident des KIT, Prof. Dr.-Ing. Holger Hanselka. Zugleich hat er von 2013 bis 2020 die Aufgaben des CIO an den IV-Bevollmächtigten (IV-B) übertragen. Der IV-B des KIT war satzungsgemäß verantwortlich für die technische, organisatorische und nutzungsrechtliche Integration und Koordination aller Aktivitäten in den Bereichen digitaler Information und Kommunikation sowie für den Einsatz von Informationstechnologien am KIT. Aus strategischem Blickwinkel lag der Fokus seiner Tätigkeit insbesondere auf IV-Leitprinzipien, IV-Gesamtarchitektur, IV-Infrastruktur, Anwendungsbedarf und IV-Budget bzw. Priorisierung.

Porträt
kommissarischer IV-Bevollmächtigter (04–07/2020)

Dr. Martin Nußbaumer
Steinbuch Centre for Computing (SCC)

Direktor

Porträt
IV-Bevollmächtiger (2017–2020)

Prof. Dr. Hannes Hartenstein
Institut für Telematik (TM)

Professor für Dezentrale Systeme und Netzdienste (DSN)

CIO (2010–2013), IV-Bevollmächtigter (2013–2017)

Prof. em. Dr. Wilfried Juling
Professor für Informatik und Bereichsleiter a.D.

Aufgaben

Die wesentlichen Aufgaben des vom Präsidium bestellten IV-Bevollmächtigten waren:

  • Zuständigkeit für das IV-Konzept und die IV-Strategie des KIT;
  • Vertretung des IV-Konzepts und der IV-Strategie nach innen und außen; Vertretung des KIT in IV-Belangen bei strategisch-wissenschaftlichen/-politischen Terminen und Mitwirkung an der politischen Meinungsbildung innerhalb des Wissenschaftssystems von strategischer Relevanz
  • Aufsicht und Steuerung der technischen, organisatorischen und nutzungsrechtlichen Aspekte aller IV-Aktivitäten mit dem Ziel eines Ressort-, Bereichs- und Organisationseinheiten-übergreifenden Zusammenwirkens;
  • Begleitung von Großprojekten in der internen IV-Landschaft;
  • Betreuung des Ausschusses für IV-Infrastruktur und – im Zusammenwirken mit den Vizepräsidenten/innen – der Lenkungskreise für IV.

Der IV-B war in die IV-bezogenen Entscheidungen des Präsidiums einbezogen.