Digital Office

Die universelle Ansprechstelle für Fragen der Digitalisierung am KIT

Das Digital Office ist die zentrale Einheit, die das KIT bei der Digitalisierung begleitet und die Leitungsebene in ihrer Verantwortung diesbezüglich berät und unterstützt. Im Digital Office ist weiterhin die Funktion des/der Informationssicherheitsbeauftragten (ISB) angesiedelt.

Das Digital Office agiert im Sinne der Verantwortung der Leitungsebene vermittelnd und übergreifend. Es ist als Teil der Stabsstelle STAB direkt dem Präsidenten und CIO bzw. dem/der CDO zugeordnet und unterstützt beide in ihrer Verantwortung für die Entwicklung und Implementierung der Digitalisierungsstrategie im Rahmen der Dachstrategie KIT 2025.

Damit soll das Digital Office allgemein die Möglichkeiten und den Nutzen der Digitalisierung für das KIT prüfen und sie vorantreiben. Es soll dabei die technischen Bedarfe und Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer aufnehmen und für die Weiterentwicklung der digitalen Infrastruktur des KIT berücksichtigen.

Aufgaben und Angebote

Das Digital Office:

  • berät und unterstützt das Präsidium und die Bereichsleiter/-innen bei der Ausgestaltung der Digitalisierung und bei Themen der Informationssicherheit.
  • ist gemeinsam mit CIO/CDO verantwortlich für die Entwicklung und Implementierung der Digitalisierungsstrategie im Rahmen der Dachstrategie KIT 2025.
  • ist verantwortlich für die Schaffung von Strukturen (u.a. Gremien) für die Setzung und Abstimmung von Digitalisierungsthemen und -vorhaben.

 

  • verschafft und behält den Überblick über Digitalisierung am KIT und ist universelle Ansprechstelle – im Sinne einer Lotsenfunktion – für Digitalisierungsthemen am KIT.
  • nimmt Nutzungsanforderungen, aktuelle Entwicklungen und Interessen auf und bringt sie zielgerichtet an der richtigen Stelle im KIT ein.
  • berät und unterstützt beim Aufsetzen und Vorbereiten von Digitalisierungsprojekten.
Farbverlauf
Kontakt

Das Digital Office vernetzt, gibt Orientierung und Überblick – es ist damit die universelle Ansprechstelle für Fragen der Digitalisierung am KIT.

Ansprechpersonen
Luftbild eines Containerhafens public domain
Themen

Welche Themenbereiche berührt die Digitalisierung am KIT?

Weiterlesen
 Gerd Altmann / Pixabay
Informationssicherheit

Wie sichert das KIT die Grundwerte Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit?

Weiterlesen
Blick durch Spiegel auf eine Bergkette public domain
Strategie

Digitalisierung ist als strategisches Handlungsfeld Teil der Dachstrategie 2025. Welche Ziele und Maßnahmen verfolgt das KIT?

Weiterlesen
Tisch mit Arbeitsmaterialien
Governance

Wie stellt das KIT sicher, dass alle Anspruchsgruppen an der Bearbeitung anstehender und zukünftiger Digitalisierungsthemen beteiligt werden?

Weiterlesen

Aktuelles

Cover des Berichts
Leitfaden zur Einführung von Cloud-Diensten veröffentlicht

20.11.2021 Die ZKI-Kommission Cloud hat ihren Ergebnisbericht vorgelegt, der allen ZKI-Mitgliedshochschulen als Best Practice bei der Einführung von Cloud-Diensten dienen soll.
Für das KIT haben Patrick von der Hagen (SCC) und Elke Spanke (STAB/Digital Office) im Autor/innen-Team mitgearbeitet.

Weitere Informationen
 OER-LogoJonathasmello (CC BY 3.0)
Leitlinien zum Umgang mit Open Educational Resources (OER) am KIT

20.10.2021 Das KIT ist überzeugt, dass die Nutzung, Erstellung und Publikation von OER im Einklang mit den Werten und der Mission des KIT steht, Wissen für die Gesellschaft zu schaffen und zu vermitteln. Aus diesem Grund hat das KIT eine OER-Policy verabschiedet.

Weitere Informationen
Hände einer Person tippen auf einem Laptop.Tanja Meißner, KIT
Stifterverband fördert Projekt „Prüfung hoch III Drei“

13.10.2021 Das Verbundprojekt „Prüfung hoch III Drei“ des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), des Hochschulnetzwerks Digitalisierung der Lehre Baden-Württemberg (HND-BW) und weiterer Prüfungsinitiativen der FAU Erlangen-Nürnberg und der RWTH Aachen ist unter die zehn besten Ideen in Bildung, Wissenschaft und Innovation des Stifterverbands aufgenommen worden.
„Prüfung hoch III Drei“ trägt dazu bei, bedarfsgerechte Prüfungsszenarien zu entwickeln.

Zur Nachricht des KIT
Schriftzug "Dive into the research world of the Helmholtz Association"
HIDA Visiting Program startet

12.07.2021 Die Helmholtz Information & Data Science Academy (HIDA) bietet ab sofort Postdocs aus Deutschland und der ganzen Welt die Möglichkeit für bezahlte Kurzzeit-Forschungsaufenthalte an einem der 18 Helmholtz-Zentren.
Ziel des Programms ist es, Kooperationen zu starten, Wissens- und Methodenaustausch zu ermöglichen und neue Forschungsthemen im Bereich der Informations- und Datenwissenschaften in bzw. zwischen Wissenschaft und Industrie zu erkunden.

Weitere Informationen