Stab des Präsidenten und CIO

Prof. Dr.-Ing. Holger Hanselka ist Präsident und Chief Information Officer (CIO) des Karlsruher Instituts für Technologie.

Die Stabsstelle „Stab des Präsidenten und CIO“ (STAB) unterstützt den Präsidenten des KIT in seiner operativen und strategischen Verantwortung.

Leiterin der Stabsstelle und zugleich Chief Digital Officer (CDO) ist Dr. Julia Winter.

Die Stabsstelle setzt sich zusammen aus den drei Abteilungen Präsidentenbüro, Digital Office und Koordinationsstelle Helmholtz-Forschungsbereich Energie.

Aktuelles

Vizepräsident Prof. Oliver Kraft
Vizepräsident Prof. Kraft ist Mitglied des neuen Rates für technologische Souveränität

15.09.2021 Der Vizepräsident für Forschung des KIT, Prof. Oliver Kraft, ist zusammen mit zehn weiteren Expertinnen und Experten als Mitglied des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gegründeten Rats für technologische Souveränität berufen worden.
Das Gremium mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft wird in den kommenden Monaten für das Bundesforschungsministerium Empfehlungen zur Stärkung der technologischen Souveränität Deutschlands und der Europäischen Union auf zentralen Technologiefeldern erarbeiten.

Zur Pressemitteilung des BMBF
Porträt BoltForschungszentrum Jülich/Ralf-Uwe Limbach
Nachruf Harald Bolt

02.08.2021 Der Helmholtz-Forschungsbereich Energie trauert um Prof. Dr.-Ing. Harald Bolt (Forschungszentrum Jülich).

Zum Nachruf
Porträts Ströbel und Hafner
Sebastian Heinrich Ströbel und Yasmin Hafner neu im Präsidentenbüro

Seit 2. August 2021 verstärken Sebastian Heinrich Ströbel als persönlicher Referent des Präsidenten und Leiter des Präsidentenbüros sowie Yasmin Hafner als Sekretärin des Präsidenten unser Team.
Herzlich willkommen!

Zur Webseite des Präsidentenbüros
Schriftzug "Dive into the research world of the Helmholtz Association"
HIDA Visiting Program startet

12.07.2021 Die Helmholtz Information & Data Science Academy (HIDA) bietet ab sofort Postdocs aus Deutschland und der ganzen Welt die Möglichkeit für bezahlte Kurzzeit-Forschungsaufenthalte an einem der 18 Helmholtz-Zentren.
Ziel des Programms ist es, Kooperationen zu starten, Wissens- und Methodenaustausch zu ermöglichen und neue Forschungsthemen im Bereich der Informations- und Datenwissenschaften in bzw. zwischen Wissenschaft und Industrie zu erkunden.

Weitere Informationen

Weitere Neuigkeiten aus der Stabsstelle des Präsidenten und CIO finden Sie auf der Seite Aktuelles.